Linda sammelt Spenden und Fördergelder

 

Am Montag dieser Woche hat Linda ihr Praktikum bei uns angefangen. Sie studiert BWL in Göttingen. An der Uni ist sie gerade mit ihrem Bachelor fertig und fängt im nächsten Frühjahr mit ihrem Master an.

In der Zwischenzeit setzt sie sich mit ihrem Wissen in den Themen Wirtschaftliche Projektförderung und Fundraising bei uns ein. Zusammen arbeiten wir an einem Versteigerungsprojekt und sammeln Spenden.

Ihre Wirtschaftsexpertise brachte uns schon in den ersten Tagen hervorragend weiter.

 


Einladung zu einem Schulpraktikum

Der Bunte Lebenswelten e.V. lädt euch herzlich dazu ein, bei uns ein Schulpraktikum in den Bereichen Büromanagement, Informationstechnologie (IT) oder Hauswirtschaft (besonders ökologische Hw.) zu absolvieren.

Da wir als kleiner Verein, uns für Klimaschutz und die Förderung junger Menschen einsetzen, bekommen diese eine persönliche Begabungsförderung in einem motivierten Team. Zusammen werden wir kreativ bei der Arbeit und haben viel Spaß dabei. Dabei sollten die Bewerber*innen offen für Neues, lernbegierig und verlässlich sein.

PDF Büromanagement: 201028 – Schulpraktikum Büromanagement

PDF IT: (Kommt in Kürze)

PDF Hauswirtschaft: 201112 – Schulpraktikum Hauswirtschaft

Wir freuen uns sehr auf dich!

 

 

 

 

 

 


Vernetzung südniedersächsischer Gemeinschaftsgärten

Seit diesem Jahr gibt es eine Vernetzung von Gemeinschaftsgärten aus Südniedersachen.

Wie sind bisher 12 Gärten. Neun davon sind in Göttingen angesiedelt, einige davon stammen aus dem früheren Zusammenschluss „Göttinger Nährboden“. Aus dem Landkreis sind zurzeit drei weitere dabei, zwei davon aus der Gemeinde Friedland, der Friedlandgarten und der Permakulturgarten von Bunte Lebenswelten e. V..

Die 12 Bio-Gärten bestehen aus Permakultur-, interkulturellen und Nachbarschaftsgärten.

Als Netzwerk wollen wir Ausflüge in die verschiedenen Gärten machen, sobald dies wieder möglich ist, und uns über die Vielfalt der Anbaubesonderheiten austauschen. Wir informieren einander über neuere Entwicklungen, und zusammen betreiben wir Öffentlichkeitsarbeit. So stehen wir einander mit Rat und Tat bei.

Der Verein Bunte Lebenswelten e.V. unterstützt das Netzwerk tatkräftig, indem er sich in der Vorbereitung der Treffen engagiert und mitorganisiert und auch für extern geleitete Fortbildungen mitsorgen wird. Es wird diskutiert, ob wir einen Arbeitskreis der Ländlichen Erwachsenenbildung bilden werden.

Ein wegen Corona ausgefallenes Treffen in zwei der Gärten wird nachgeholt.

Besonders schön ist es für das Netzwerk, wenn sich weitere Interessierte anschließen.


Willem – Tatkräftige Hilfe aus Holland

Seit dieser Woche unterstützt uns ein Freiwilliger aus den Niederlanden – Willem.

Mit seiner kreativen Art und guten Laune bringt er viel Humor und Leben mit.

Liebend gerne singt er, was wir oft hören können. Aber auch tanzen, malen und schreiben kommen bei ihm nicht zu kurz. Die Deutsche Sprache lernt er gerade, weshalb es bei uns im Moment zweisprachig zugeht.

Willem reist gerne, um seinen eigenen Weg zu finden. Er war auch schon einmal in China. Bei uns kümmert er sich tatkräftig um das Haus und den Garten.

Wir freuen uns, ihn auch nächste Woche noch dabei zu haben.

 

 


Ausflüge nach Ludolfshausen

Zusammen entdecken wir den eigenen Humor mit und ohne Clownerie. Wir machen Musik, schreiben verschiedene Arten von Texten, handarbeiten und malen in Einzel- oder kleinen Gruppentreffen. Bei uns Bunten Lebenswelten kann man sehr kreativ sein oder werden. Zudem gibt es hier handwerkliche Betätigungsfelder oder theoretisches Wissen und praktische Anleitung, um mehr zu Permakultur (Bioanbau ohne Zertifizierung) und Wildpflanzen zu lernen.

Hier bei uns kann man wunderbare Naherholung erleben. Wälder und Felder umgeben das Dorf Ludolfshausen, Sitz des Bunte Lebenswelten e.V. Es ist eines der Bergdörfer der Gemeinde Friedland.

Es lassen sich kleine und ausgedehnte Spaziergänge unternehmen und noch manche der fast ausgestorbenen Pflanzen in der Natur anschauen. Schon etliche Leute aus der Umgebung und von weiter her haben uns mit dem Fahrrad besucht. Dieses Jahr hat uns auch eine Fahrradgruppe mit Menschen aus ganz Deutschland besucht und in unserem Garten gezeltet. Einige andere Besucher waren freiwillige Helfer.

Auch unsere Praktikanten kamen schon von weiter her. Wir lieben die gastfreundliche und weltoffene Atmosphäre, und genießen es, uns persönlich auszutauschen und viel voneinander zu lernen. Wir freuen uns über Jede*n, der/die/* hier einmal hereinschauen möchte, auch die Tagesausflügler*innen.

Daher freuen wir uns auch, dass die Gemeinde Friedland zusammen mit dem Tourismusverein ihre touristischen Aktivitäten für das kommende Jahr wieder in den Fokus genommen hat. Mit besonderem Augenmerk betrachtet unsere Freiwillige im ökologischen Jahr, Lea, diese Vorgänge, denn sie möchte gern Kauffrau für Tourismus werden.