Ein neuartiges Ehrenamt – mit Theresa

Unsere  Aktivitäten werden – auch unter Corona – mehr. Einige ehrenamtliche Helfer*innen  sind in den letzten Monaten neu zu uns gestoßen und haben wie unsere langjährigen Engagierten wertvolle Dienste geleistet. An dieser Stelle danken wir allen Ehrenamtler*innen aufs Herzlichste für ihre tolle Mitwirkung.

Jede*r arbeitet bei uns nach seinen und ihren Möglichkeiten mit und bereichert den Bunte Lebenswelten e. V. um Zeiteinsatz, öfter auch Geld- und Sachspenden und viel, viel Freude für alle!

Theresa ist unsere erste Ehrenamtskoordinatorin

Jetzt haben wir eine Koordination der Ehrenämter ganz frisch geschaffen: Theresa ist für alle Ehrenamtler*innen eine weitere Ansprechpartnerin, neben den Mitarbeiterinnen im Büro. Sie nimmt in Kürze mit den Aktiven Kontakt auf und spricht mit ihnen über Erfahrungen, Wünsche und Kritik. Sie hilft mit beim Gewinnen neuer Interessierter und – so Corona uns lässt – auch bei Feiern.

Theresa studierte zuletzt in Göttingen Therapiewissenschaften, davor hat sie ihren B. A. in Soziologie abgeschlossen. Während ihrer Arbeitssuche in ihrem Spezialgebiet Personalwesen hat sie zu uns gefunden. Mit ihrer Kontaktfreude, Offenheit, Empathie und ihrem Organisationstalent passt sie sehr gut zu uns.

Wir freuen uns riesig, zusammen mit ihr mehr für unsere Engagierten tun zu können. Herzlich willkommen!

 

 

Welches Ehrenamt übst du aus? Was für Erfahrungen machst du gerade dabei?


Eine humorvolle Pflanze für einen humorvollen Verein

Eine Pflanze die perfekt zu unserem Verein passt? Gibt es sowas? Natürlich und sie heißt ‚Amaryllis Clown‘!

Wir sind immer mit Humor, gelegentlich geschminktem Gesicht und roter

Nase dabei. Dank ihres Namens passt die ‚Amaryllis Clown‘ sehr gut zu unserem Bereich der sozialen Clownerie in unserem Verein.

Ihren Namen hat diese Ritterstern-Sorte ihren Blütenblättern zu verdanken. Diese sind in einem kräftigen Rot-Weiß und erinnern somit an ein Clownskostüm. Die Blumen blühen von Oktober bis Juni in einer Höhe von 50 bis 60 cm.

Die Pflanze kommt aus der Familie der Amaryllisgewächse. Ursprünglich stammen diese aus Süd-Afrika.

 

Pflege der ‚Amaryllis Clown‘

Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Platz bei 10 – 15°C. Während der Ruhezeit beträgt die optimale Temperatur zwischen 18 und 25°C.

Sie braucht zum Wachsen nur wenig Wasser. Doch wenn sich eine Knospe zeigt, braucht die Pflanze reichlich Wasser um ihre Blüten entstehen zu lassen.

‚Amaryllis Clown‘ bevorzugt als Boden einen gut durchlässigen und nährstoffhaltigen (besonders Humus).

 

Pflanzenverkaufstage

Wenn du jetzt gerne eine dieser wunderschönen Amaryllis haben willst, dann komm doch gerne bei uns vorbei! Ab diesem April bieten wir wieder unseren Pflanzenverkaufstag an jedem 2. Samstag im Monat, in Ludolfshausen, an. Dort kannst du verschiedenste Pflanzen, natürlich auch eine Amaryllis Clown, anschauen, mit nach Hause nehmen und dich mit uns austauschen. Wenn du Interesse daran hast, können wir auch gerne einen exklusiven Termin ausmachen. Ruf uns gerne unter 05504 7553 an oder schreibe uns eine E-Mail unter mail@bunte-lebenswelten.de.


Ausflüge nach Ludolfshausen

Zusammen entdecken wir den eigenen Humor mit und ohne Clownerie. Wir machen Musik, schreiben verschiedene Arten von Texten, handarbeiten und malen in Einzel- oder kleinen Gruppentreffen. Bei uns Bunten Lebenswelten kann man sehr kreativ sein oder werden. Zudem gibt es hier handwerkliche Betätigungsfelder oder theoretisches Wissen und praktische Anleitung, um mehr zu Permakultur (Bioanbau ohne Zertifizierung) und Wildpflanzen zu lernen.

Hier bei uns kann man wunderbare Naherholung erleben. Wälder und Felder umgeben das Dorf Ludolfshausen, Sitz des Bunte Lebenswelten e.V. Es ist eines der Bergdörfer der Gemeinde Friedland.

Es lassen sich kleine und ausgedehnte Spaziergänge unternehmen und noch manche der fast ausgestorbenen Pflanzen in der Natur anschauen. Schon etliche Leute aus der Umgebung und von weiter her haben uns mit dem Fahrrad besucht. Dieses Jahr hat uns auch eine Fahrradgruppe mit Menschen aus ganz Deutschland besucht und in unserem Garten gezeltet. Einige andere Besucher waren freiwillige Helfer.

Auch unsere Praktikanten kamen schon von weiter her. Wir lieben die gastfreundliche und weltoffene Atmosphäre, und genießen es, uns persönlich auszutauschen und viel voneinander zu lernen. Wir freuen uns über Jede*n, der/die/* hier einmal hereinschauen möchte, auch die Tagesausflügler*innen.

Daher freuen wir uns auch, dass die Gemeinde Friedland zusammen mit dem Tourismusverein ihre touristischen Aktivitäten für das kommende Jahr wieder in den Fokus genommen hat. Mit besonderem Augenmerk betrachtet unsere Freiwillige im ökologischen Jahr, Lea, diese Vorgänge, denn sie möchte gern Kauffrau für Tourismus werden.

 


Hügelbeeterweiterung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern haben wir eines der Hügelbeete im Garten erweitert. Hierzu wurden abwechselnd Brennesseln, Kompost und Erde aufgeschichtet. Es ist ein Geben und Nehmen: morgens haben wir neue Buschbohnensamen gepflanzt und abends Melde, Thymian und Löwenzahn für den Salat geerntet.


Permakultur-Gartenprojekt September – Permaculture Gardening Project in September

Ernte Obst, Blumen und Gemüse.  Erweitere und pflege Mischkulturbeete.

 

Herrlich süße Mirabellen, Pflaumen und Zwetschen brachte uns der warme Sommer, Trauben und Äpfel, Nüsse und viele Kräuter stehen in ihrer Pracht und wollen geerntet und teilweise für den Winter verarbeitet werden. Hilf uns beim Verkauf.

Lerne Pflanzen kennen und fertige Schilder für sie an.

Jetzt im noch sonnigen Herbst ist die Zeit, in der wir gemeinsam Pflanzen umsetzen und Beete für die neue Saison vorbereiten.

Lass uns gemeinsam die Fülle der Früchte genießen.

 

Permaculture Gardening Project in September

Harvest fruits, flowers and vegetables. Enlarge and care for permaculture beds.

Sweet plums of three kinds derive from the warm summer. Grapes and apples, nuts and many herbs are delicious and beautiful and want to be harvested and partly prepared for the winter. Help us selling. Get to know plants and prepare tags for them.

Now in the still sunny autumn is the time to replace plants together and prepare permaculture beds for the new season.

Let’s enjoy the richness of fertility.