Infostand in Göttingen

 

Ein Infostand, betrieben von den zwei Praktikanten David und Melina und der ehrenamtlichen Helferin Charly, brachte neue Kontakte, viel interessierte Nachfrage und den Standbetreibern eine Menge Vergnügen.

 

Der Standplatz wurde uns freundlicherweise von Herrn Riethmüller, dem Filialleiter des Rewe Marktes in Göttingen, Reinhäuser Landstraße, zur Verfügung gestellt.

Bei allen bedanken wir uns herzlich.


Mitfahrgelegenheit zum Film „Unser Saatgut“

Mitfahrgelegenheit zum Film „Unser Saatgut“ nach Witzenhausen

Vom 15.11.18 bis 21.11.18 um 19:30 Uhr wird im Capitol Kino in Witzenhausen der Film „Unser Saatgut“ gezeigt. Der Film behandelt das Thema Saatgut auf verschiedenen Ebenen:  die ökologische Vielfalt, die (spirituelle) Bedeutung für die Menschheit und der Einfluss der Konzerne (beispielsweise Monsanto), bzw. die politische Ebene von Saatgut. Von der ehemals riesigen Saatgutvielfalt, die Jahrtausende brauchte, um sich zu entwickeln, sind nur noch ungefähr 4% übrig geblieben. Was können wir tun und was wird passieren, wenn wir nichts tun?

Wir freuen uns gemeinsam zu fahren und bieten deshalb 2-3 Mitfahrgelegenheit an. Das angestrebte Datum ist der 17.11.2018. Wir sind offen dafür, zusammen einen späteren Termin zu finden. Wir starten aus Ludolfshausen und nehmen gerne Menschen aus der Umgebung (z.B. Reiffenhausen, Hebenshausen) mit. Bei Interesse ist Angelika Specht erreichbar unter 05504 7553 oder unter mail@bunte-lebenswelten.de.

Ihr könnt leider in dem angegebenen Zeitraum nicht? Dann habt ihr die Möglichkeit den Film auch auf eigene Faust noch in anderen Städten zu sehen. Mehr Infos und Termine unter saatgut.wfilm.de


Clakros trainieren für mehr Knochengesundheit

Jede Menge Humor und Kreativität: Werde Clown*in und lerne, wie wir mit lockerer Bewegung und auf spielerische Weise Lebensfreude in uns und anderen wecken. Leichte Gleichgewichts-und andere Bewegungsübungen, Musik und viel Gefühl gehören zu unseren Übungsstunden.

Wir laden herzlich dazu ein, unsere Clowns-Gruppe kennenzulernen und sich als Clown*in auszuprobieren.

Wir freuen uns auf viele neue Gesichter! – Neu: Auch Personen mit einer Osteopenie sind herzlich willkommen.

Einsteiger*innentreffen: Jeden Di, 16:00-18:00. Kultur- und Aktionszentrum (KAZ-Parterre-Raum), Hospitalstr. 6, 37073 Göttingen.

Um Voranmeldung per E-Mail oder Telefon wird gebeten.


Büro ist cool!

Büro ist cool! Das fand ich schon immer. Für mein Schülerpraktikum vom 10. September bis zum 21. September 2018 habe ich deswegen die Bunten Lebenswelten als Arbeitsplatz gewählt.

Aber wer bin ich eigentlich? Ich heiße Luis, ich bin 16 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse der Montessori-Schule in Göttingen. Schon die ersten Tage bei den Bunten Lebenswelten machten mir viel Spaß, der Bereich Büromanagement ist mir sehr nützlich, weil ich hier selbstständig Texte verfassen kann, die wir gemeinsam korrigieren. Ich lerne auch effektive Tagesabläufe, den Umgang mit der Homepage und vielerlei Organisation.

Außerdem erhielt ich schon einen umfassenden Einblick in das Clakro-Projekt. Bei sonnigstem Wetter zeigten mir die Clowns ihre bunte und lustige Welt. Wir machten Ball-, Kletter- und Seilspiele.

Zusätzlich interviewte ich die Clowns für eine Pressemitteilung. Wie schade, dass der Nachmittag so schnell verflog.

Ich schicke E-Mails in die ganze Welt. Der erste spannende Kontakt mit der Buchhaltung war der Umgang mit Belegen.

Und so komme ich zu dem Schluss: Büro hilft mir bei Alltag und Schule.


Was gehört nicht in diese Reihe?

Gießkanne – Textmarker – Müll – Plastikflasche – CD Cover – Streichholzschachtel –Einmalgeschirr – Fliegenklatsche

 

Die Lösung besteht aus einem einzigen Wort, das nichts mit Plastik zu tun hat.

 

Plastik ist überall und wurde für uns total unersetzlich. Es ist ein praktischer Gegenstand, billiger als viele andere Stoffe und kann industriell kostengünstig und in großer Vielfalt hergestellt werden. Aber um welchen Preis!

Wenn wir z. B. eine Plastikente (2,00 €) kaufen, schließt der ökologische Preis die Risiken der Herstellung und der Entsorgung nicht im Kauf ein.

 

Hier ist ein Tipp, um Ihren Plastikprodukten ein zweites Leben zu verleihen:

 

Etiketten aus einer Plastikflasche.

 

 

Olivia aus Frankreich